Die Ganzkörperbestrahlung begann am AFSU Hämatologie und Onkologie Krankenhaus

Die seit langem auf dem Gebiet der Hämatologie und Onkologie gründlich durchgeführten Studien an der AFSU, haben weiterhin Früchte getragen. Unser Rektor Prof. Dr. Nurullah Okumuş sagte, dass sie stolz darauf sind, eine Ganzkörperbestrahlung zur Vorbereitung von Knochenmarktransplantationen durchführen zu können, die nur in Adana im Mittelmeerraum und nur in İzmir in der Ägäischen Region, aber nicht in den benachbarten Provinzen wie Afyonkarahisar angewendet werden konnten.

 Im Juli 2020 begannen die pädiatrischen Knochenmarktransplantationsbehandlungen und seitdem her werden sie erfolgreich fortgesetzt, in den Ganzkörperbestrahlungsanwendungen erforderlich sind, die eine umfassende technologische, physikalische und wissenschaftliche Infrastruktur erfordern. Dies ist eine wichtige Phase der Vorbereitung, bevor Knochenmarktransplantationen für Blut und Lymphknoten für Krebserkrankungen angewendet werden.  So hat man in AFSU begonnen zu implementieren. Unser Rektor Prof. Dr. Nurullah Okumuş gratulierte allen Universitätsmitarbeitern, die zu diesem Thema beigetragen haben.

Das AFSU-Krankenhaus für Hämatologie und Onkologie ist auf dem Weg, ein sehr wichtiges Zentrum zu werden, das in diesem Bereich in seiner Region tätig ist. Prof. D. Okumuş erklärte, ihr Ziel sei es, unser Krankenhaus nach Afyonkarahisar und den Gesundheitstourismus unseres Landes als international anerkanntes Knochenmarktransplantationszentrum zu bringen.

Wir arbeiten nach internationalen Standards

Bereitstellung von Informationen zu diesem Thema, Leiter der Abteilung für Radioonkologie, Dr. Dozent Dürye Öztürk, Mitglied der Uni, erklärte, dass die Ganzkörperbestrahlung eine Methode ist, die nur zur Vorbereitung vor der Knochenmark- und Stammzelltransplantation angewendet wird. Ziel ist es, alle im Körper des Patienten verbleibenden Krebszellen zu eliminieren und das Immunsystem trotz vorheriger Behandlungen zu unterdrücken.

Unter Hinweis darauf, dass diese Methode die Abstoßung von Knochenmark- und Stammzellen verhindert, die vom Spender auf den Patienten übertragen werden, ermöglicht sie dem Patienten auch, das Knochenmark festzuhalten und mit der Produktion zu beginnen. Öztürk sagte: “Bei AFSÜ, kalibrieren und anwenden die Strahlentherapie-Techniker, Physikingenieuren Özveri Tuğlu und Feyza Savaş Akbulut, die auch die Ganzkörperbestrahlung akribisch berechnen. Im technischen Teams, sind auch Radiotherapie Techniker Ersel Polat und Betül Varol dabei. Der Leiter dieses Teams, ist Uni Lehrkraft Dr. Taha Erdogan. Mit unserer fortschrittlichen technologischen Infrastruktur, unseren Geräten, Personal und unserem Know-how können wir Ganzkörperbestrahlungsanwendungen nach internationalen Standards anwenden, um Nebenwirkungen auf die effektivste und homogenste Weise bei der gewünschten Dosis zu minimieren.

Wir erinnern daran, dass das AFSU-Gebäude für Radioonkologie so geplant und vorbereitet wurde, dass die Ganzkörperbestrahlung seit der Projektphase architektonisch und technologisch durchgeführt werden kann, indem die Notwendigkeit einer Behandlung in unserer Region vorausgesehen wurde. Nach den erfolgreichen Vorbereitungen, zeigte sich Öztürk, glücklich und geehrt.