Die frühzeitige Diagnose von Krebs im Kindesalter erhöht die Erfolgsrate der Behandlung

Weltweit 300.000 Kinder pro Jahr, darunter 3.500 Kinder in der Türkei bekommen Erstdiagnose als Krebs und fangen an gegen diese Krankheit zu kämpfen. Der Facharzt für Kinderhämatologie und Onkologie, Dr. İbrahim Eker, gab anlässlich des 15. Februar, des Tages für Krebs bei Kindern, Erklärungen ab.

Dr. Eker erklärte, dass die häufigste Krebsart im Kindesalter Leukämien sind und dass Lymphknotenkrebs und Tumoren des Zentralnervensystems auf Leukämien folgen. Krebs bei Kindern gesehen; Dr. Eker wies darauf hin, dass es sich in Bezug auf Art, Ansprechen auf die Behandlung und Überleben von Krebserkrankungen bei Erwachsenen unterscheidet, und stellte fest, dass die Ursache-Wirkungs-Beziehung von Krebserkrankungen bei Kindern nicht so klar ist wie bei Krebserkrankungen bei Erwachsenen und dass kein Durchsuchung-Programm bekannt ist.

Dr. Eker sagte: „Regelmäßige Nachsorge gesunder Kinder; Also die Aufmerksamkeit von Familien und Ärzten, die den Kindern folgen, und die frühzeitige Diagnose von Krebserkrankungen im Kindesalter erhöhen die Erfolgsrate bei der Behandlung. Die Hauptsymptome sind: Appetitlosigkeit, Anämie, schneller Gewichtsverlust, Knochenschmerzen, Schwellung der Lymphknoten im Nacken, Achsel- und Leistenbereich, Ungleichgewicht, Gangstörung, Sehstörung, Pupillenglanz, Augenkreuzung, Blutungen unter der Haut , Nase und Zahnfleisch. Blutungen, aus anderen Gründen ungeklärtes Fieber, Husten, der trotz Entzündungsbehandlung anhält, Atemnot, Blut im Urin, Urin und Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Wenn solche Symptome vorliegen, sollte man vorsichtig vorgehen und die nächstgelegene Gesundheitseinrichtungsich anwenden.

In unserem Land haben die Überlebensraten bei Krebserkrankungen im Kindesalter erhöht, besonders mit der Entwicklung multidisziplinärer Behandlungsansätze im Laufe der Jahre wurden Fortschritte in der Chemotherapie, Strahlentherapie und Chirurgie gezeigt. An der AFSU haben neben unseren Spezialisten für pädiatrische Hämatologie und Onkologie 4 Fakultätsmitglieder Dutzende von Ärzten, Krankenschwestern, Gesundheitspersonal und Verwaltungspersonal in den Unterabteilungen für pädiatrische Gesundheit und Krankheiten, Laborabteilungen, Radioonkologie, Nuklearmedizin und Chirurgie, einschließlich der Diagnose von Krebs im Kindesalter und Knochenmarktransplantation. Es ist eines der seltenen Zentren, das seine Behandlung mit der neuesten Technologie und wissenschaftlichen Infrastruktur durchführen kann, die das Alter erfordert. Wir freuen uns, İn unserem Zeitalter das höchste Nievau vom AFSU im Bereich Gesundheitsdiensten unseren pädiatrischen Krebspatienten zu geben, die sich sowohl aus unserem ganzen Land als auch von außerhalb unseres Landes an unser Zentrum sich anwenden.

Die 5-Jahres-Überlebensrate bei allen Krebsarten im Kindesalter liegt bei rund 70 Prozent, nach Angaben der Analyse von nationaler Daten . Dieses Ergebnis liegt in Industrieländern bei 70 bis 80 Prozent. Ziel ist es, 80 Prozent fangen zu können. Zu diesem Zweck werden Anstrengungen unternommen, um das Bewusstsein für Krebserkrankungen bei Kindern im ganzen Land zu stärken. Eine Sensibilisierung erhöht den frühzeitigen Diagnose- und Behandlungserfolg bei der Krankheit und sensibilisiert Eltern und Kinder für Präventionsmethoden und -symptome. Wenn das Bewusstsein für Krebserkrankungen bei Kindern zunimmt und der schnelle und frühzeitige Zugang zum Arzt einfacher wird, wird der Behandlungserfolg im Laufe der Jahre zunehmen.

Die erwartete Lebenserwartung der Kinder durch den hohen Behandlungserfolg und; Es macht eine frühzeitige und wirksame Behandlung, den Zugang zum besten Service, die Lebensqualität und den psychosozialen Ansatz wichtiger. Es ist sehr wichtig und notwendig, diese Bemühungen und Kämpfe in allen Teilen der Gesellschaft fortzusetzen, ohne an einem Tag im Jahr eingeschränkt zu sein, damit unsere krebskranken Kinder diese Krankheit überwinden und ihr Leben auf gesunde Weise fortsetzen können. was als ein vollständiges körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden definiert wird. ”